Die beste Reisezeit für Madeira

Wer einen Aufenthalt in unserem Haus oder auf der Insel plant, der steht früher oder später vor einer wichtigen Frage: Wann ist die beste Zeit für meine Reise nach Madeira? Wir möchten dir bei der Entscheidungsfindung helfen… Eins können wir vorwegnehmen: Madeira ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert!


Das Klima auf der Blumeninsel ist das gesamte Jahr über subtropisch mild, was frühlingshafte Temperaturen zwischen 15-25°C bedeutet. Das Wetter auf Madeira ist aber ganz klar von Schwankungen charakterisiert. Aufgrund der vielen Gebirge ergeben sich unterschiedliche Klimabedingungen, insgesamt gibt es auf der Insel mehr als 20 Mikroklimazonen, die allgemeingültige Wetteraussagen über die Insel nicht wirklich zulassen und viele regionale Unterschiede mit sich bringen.



Trotz der Mikroklimazonen und hohen regionalen Unterschiede, kann man übergeordnet sagen, dass es aufgrund der Lage inmitten des Ozeans, dass sich Sonnenschein und Regenschauer gerne abwechseln. Gott sei Dank kann man sagen, ansonsten hätte Madeira nicht diese einmalige Flora & Fauna zu bieten, für die sie so bekannt ist. Dabei ist das Wetter im Süden der Insel beständiger als im Norden und im Winter ergeben sich mehr „Regentage“ (oftmals nur Schauer) als im Sommer. Somit mag das Wetter ein entscheidender Faktor sein, warum im Süden der Insel (Funchal, Ponta do Sol, Calheta, …) solche eine Touristenhochburgen darstellen, weil hier das Wetter auf der Insel am beständigsten ist. Landschaftlich gesehen ist unserer Meinung nach der Norden der Insel aber viel imposanter, gerade auch mit der Schroffheit der Kombination aus den Steilküsten, dem wilden Ozean und dem unberechenbareren Wetter.




Madeira ist ja vor allem bei Aktivurlaubern sehr beliebt, da die Insel unzählige Kilometer an wunderschönen Wanderwegen und Mountainbike-Strecken sowie viele beliebte Surf- & Tauchspots zu bieten hat. Neben diesen Aktivitäten, die das ganze Jahr über Urlauber auf die Insel locken, gibt es auch noch verschiedene Events im Verlaufe des Jahres, die absolute Highlights auf der Insel und im Leben der Madeirenser darstellen.


Einige ausgewählte möchten wir Euch einmal vorstellen…



Februar


Karneval

Der Karneval auf Madeira, eines der größten Straßenfeste Europas, erinnert an die Feierlichkeiten in Rio, nur in kleinerer Version. Das Fest beginnt mit einem fantastischen Umzug durch Funchal, bei dem die besten Samba-Gruppen und -Tanzgruppen der Insel in umwerfenden Kostümen durch die Straßen tanzen. Das Fest geht am Wochenende weiter und endet am Fastnachtsdienstag mit dem fantastischen Trapalhão-Umzug – dann sind die Straßen voll mit Einheimischen in ausgefallenen Kostümen.

Quelle: httpswww.bild.dereise2019reisefulda-funchal-heidelberg-kennen-sie-diese-karnevals-hochburgen-60383602.bild.html



April/Mai


Blumenfest Das „Festa da Flor“, dem Blumenfest, wird mit zahlreichen Veranstaltungen in allen kleinen Gemeinden auf der Insel der Frühling offiziell begrüßt. In Funchal findet das Fest immer traditionell am zweiten Wochenende nach Ostern statt. Jedoch sind den ganzen Monat die kleinen Ortschaften mühevoll mit Liebe zum Detail geschmückt und es finden diverse kleine Feste statt, dass sich ein Besuch zu dieser Jahreszeit besonders lohnt.

Quelle: httpst://endances-vacances.pierreetvacances.comevenementsfete-de-la-fleur-opa61


Madeira Island Ultra-Trail (MIUT)

MIUT (Madeira Island Ultra Trail) ist ein Berglauf auf der Insel. Diese Veranstaltung, die im Jahr 2008 mit nur 141 Abenteurern begann, hat jetzt mehr als 2000 Teilnehmer aus mehr als 30 verschiedenen Nationalitäten, darunter auch einige berüchtigte Namen aus der nationalen und internationalen Trailszene. Entlang 115 km, von Nordwesten nach Südosten, beginnt diese einzigartige und herausfordernde Erfahrung auf Meereshöhe in Porto Moniz, über die besten Trails und die höchsten Gipfel der Insel, dem Pico Ruivo (1861 m) und Pico Areeiro (1818 m), und endet wieder auf Meereshöhe, mit der Ziellinie in Machico. Nicht nur ein Spektakel für die Athleten, sondern auch für die Zuschauer am Wegesrand oder beim Einlauf im Ziel in Machico.

Quelle: https://www.irunfar.com2022-madeira-island-ultra-trail-results


Quelle: https://tracedetrail.frentracetrace83073



Juni

Atlantik-Festival – Feuerwerks-Wettbewerb

Das Atlantik-Festival ist ein fantastisches jährliches Event, das Unterhaltung und Kultur miteinander verbindet. Es besteht aus drei Komponenten: dem Musik-Festival Madeiras, dem internationalen Feuerwerkswettbewerb und Darbietungen von Orchestern im Zentrum von Funchal. An jedem Samstag im Monat kann man ein wunderbares Feuerwerk in Funchal bestaunen.




August

São Vincente Festival (Festas do Concelho)

Es wird als einer der besten Partys auf der Insel angesehen... Jedes Jahr strömen tausende Partygänger jeden Alters nach São Vincente, um lokale, nationale und internationale Bands und Künstler zu sehen und zu hören, die Nacht zu lokalen DJs durchzutanzen und die eindringlichen Rhythmen und Melodien der Folkloregruppen zu genießen.




Oktober

ULTRA MADEIRA – Ponta do Pargo nach Machico

Ultra Madeira ist ein Wettkampf auf der ganzen Insel, organisiert von der "Associação de Atletismo da Madeira". Dieses lange, anspruchsvolle Rennen beginnt am Leuchtturm von Ponta do Pargo und endet in Machico.




Dezember


Weihnachtsbeleuchtung Madeira

Die Weihnachts- und Silvesterfeierlichkeiten auf Madeira bieten ein vielfältiges Programm mit kulturellen, volkstümlichen und künstlerischen Veranstaltungen. Die Feiertage beginnen im Dezember. Dann erleuchten Madeiras Straßen zu wunderschön geschmückten Straßen, die zu ausgiebigen Spaziergängen in den Abendstunden einladen.



Silvester Feuerwerksshow in Funchal

Silvester wird überall auf der Insel riesig gefeiert. Höhepunkt der Silvesterfeierlichkeiten ist das spektakuläre Feuerwerk im Hafen von Funchal – ungefähr an 50 Stellen gezündet – das den Himmel für circa 10-15 erleuchten lässt. Ein wahrlich unvergessliches Ereignis, das jedes Jahr eine Vielzahl von Besuchern auf die Insel lockt.

Quelle: https://www.visitmadeira.comde-demadeira10-grunden-um-madeira-zu-besuchenfeuerwerk-eine-der-grosten-pyrotechnischen-veranstaltungen-der-welt



Somit lässt sich zusammenfassen, dass Madeira durch ihre Lage im Ozean, die unter ständigem Einfluss des Golfstroms steht, ganzjährig ein subtropisches Klima mit milden Temperaturen aufweist. In den Wintermonaten gibt es lediglich mehr „Regentage“, die meistens nur Schauer sind, als im Sommer. Somit müsst ihr nicht wirklich auf die Jahreszeit schauen, wenn ihr vorhabt, auf die Insel zu kommen! 😊



42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen