DIE Orte für die schönsten Sonnenauf- & Sonnenuntergänge auf Madeira

Wie lässt sich der Tag schöner und intensiver beginnen als mit einem Sonnenaufgang? Und wie sieht die perfekte Krönung eines erlebnisreichen Tages aus? Mit einem Sonnenuntergang, den Du so noch nicht gesehen hast. Egal ob mit Meeresrauschen oder über einem Wolkenmeer – Madeira hat alles zu bieten. Wir zeigen Dir DIE Spots für die unvergesslichsten Sonnenauf- und Sonnenuntergänge auf der Insel.







SONNENAUFGANG


Pico Arieiro

Auf dem Pico Arieiro (1818 m ü. N.N.), nur 45 Minuten Autofahrt von Funchal entfernt, lässt sich ein Sonnenaufgang über den Wolken auf dem mit gleichzeitigem Blick auf das Meer bestauenen, was garamtiert ein unvergessliches Erlebnis ist. Es gibt nicht viele Orte auf der Welt, wo man nach dem Erwachen so leicht mit dem Auto auf die Spitze des Berges kommt, um dieses Naturschauspiel erleben zu dürfen. Also lasst euch diesen Sonnenaufgang auf keinen Fall entgehen – er ist es absolut wert, versprochen!





Miradouro do Guindaste, Faial

Die Lage dieser Aussichtsplattform, bzw. die Wege zu den steilen Hängen direkt daneben, sind für einen Sonnenaufgang mit begleitendem Meeresrauschen perfekt gelegen. Ins Meer ragend bietet sie einen phänomenalen Panoramablick über das Meer und die Nordküste der Insel – von Faial bis Ponta de São Lourenço. Die Straße endet direkt neben dem Aussichtspunkt, sodass sich Dir von hier ein unvergesslicher Ausblick bietet.


Quelle: https://digitaltravelcouple.com/miradouro-do-guindaste-madeira/




Ponta de São Lourenço

Auch als „Ostspitze“ bekannt, ist der östlichste Abschnitt der Insel und garantiert einen atemberaubenden Sonnenaufgang, mitten in der Natur. Dieser Teil der Insel bietet unglaubliche Aussichten auf die Nord- und Südküste der Insel, Steilklippen und einzigartige Felsformationen.


Quelle: https://nichtnocheinreiseblog.de/madeira-pr8/





SONNENUNTERGANG


Pico Arieiro/Pico Ruivo

Nicht nur der Sonnenaufgang ist auf dem Pico Arieiro ein absolutes Highlight, sondern auch der Sonnenuntergang. Der dritthöchste und höchste Berg Madeiras bestechen durch ihre einmalige Aussicht auf die Insel, die Weiten des Atlantiks sowie oftmals auf ein Wolkenmeer. Diese Kombination mit der unkomplizierten Erreichbarkeit dieser Aussichtspunkte machen sie zu DEN Highlights auf der Insel. Lasst euch dieses Naturspektakel nicht entgehen!






Bootstour

Jeder kennts – eine Bootstour, lässt einen immer wieder ins Staunen versetzen. Die Kraft des Meeres spüren, die Insel aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten können, im Atlantik schwimmen und mit viel Glück Delfine oder Wale sehen. DAS ist an sich schon ein absolutes Erlebnis. Wie wäre es, dieses Erlebnis mit einem Sonnenuntergang zu verknüpfen? Die Eindrücke, wenn die Sonne langsam hinter den Steilklippen und im Meer verschwindet, sind nicht zu vergessen. Unterschiedlichste Anbieter bieten öffentliche oder private Touren an. Empfehlen können wir hier „Madeira Sea Emotions“, die ihre Boote in Canical bzw. an der Ostspitze, Ponta de São Lourenço, haben. Staunen, erleben, schwimmen – und das mit untergehender Sonne. Was kann es Schöneres geben?







Ponta do Pargo

An der westlichsten Spitze der Insel ist man so nah am Sonnenuntergang dran, wie es nur geht. Was diesen Ort so besonders und magisch macht, ist der weiß-rote Leuchtturm, der das höchstgelegene Signalfeuer Portugals ist. Bringt Euch eine Decke und ein kleines Picknick mit – der Leuchtturm, die Einsamkeit, der Ozean und die 300 m tiefen Steilklippen laden zum Verweilen ein und lassen diesen Moment einmalig werden. Von Funchal ist es circa eine Stunde Fahrt, die sich aber auf jeden Fall lohnt. Kleiner Tipp: vorher die Webcams checken.





22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen